Inhalt

Gemeinsames Lernen an der Sekundarschule Kleve

Gemeinsames Lernen von Anfang an…

„Der gemeinsame Unterricht von behinderten und nicht behinderten Kindern schafft günstige Bedingungen für die positive sozial-emotionale Entwicklung aller Schülerinnen und Schüler.“ (Prof. Dumke, Universität Bonn, psychologisches Institut)

Die Sekundarschule Kleve als Schule des längeren gemeinsamen Lernens ist eine Schule für alle Kinder und verwirklicht Inklusion schon von Anfang an.

Im Gemeinsamen Lernen werden Kinder mit sonderpädagogischem Unterstützungsbedarf zusammen mit Kindern ohne sonderpädagogischen Unterstützungsbedarf unterrichtet. Hierzu erhält die Regelschullehrkraft Unterstützung durch eine Lehrkraft für Sonderpädagogik. Beide erstellen in Zusammenarbeit mit dem Klassenteam, den Eltern und dem Kind einen individuellen Förderplan. Die Lehrkräfte unterrichten im Rahmen des Stellenbudgets gemeinsam in der Klasse und überprüfen regelmäßig die Lernfortschritte des Kindes.
 

Die Vorteile des Gemeinsamen Lernens konkretisieren sich in folgenden Punkten:

  • Regelschullehrer und Sonderpädagoge leiten gemeinsam als Team eine Klasse, alle Schüler haben somit verschiedene Ansprechpartner.
  • Die Lehrpersonen können spezifischer auf die individuellen Bedürfnisse der Schüler eingehen.
  • Die Schüler erhalten unterschiedliche Lernangebote, die ihren Fähigkeiten und Fertigkeiten entsprechen.
  • Die Lehrer können die Unterrichtsinhalte gemeinsam aufeinander abstimmen und ihre Arbeit gegenseitig bewerten.
  • Das gemeinsame Lernen und Leben von Schülerinnen und Schülern mit und ohne sonderpädagogischen Unterstützungsbedarf wirkt sich positiv auf das Sozialverhalten aller Schüler aus.
Die Heterogenität aller an unserer Schule lernenden Schülerinnen und Schüler wird als Chance, Herausforderung und Selbstverpflichtung verstanden. Die Sekundarschule Kleve verschreibt sich dem Gedanken der Inklusion und die Kinder mit sonderpädagogischem Unterstützungsbedarf finden innerhalb der Schulgemeinschaft ihren Platz und Ort des Lernens.
 
Unser Leitsatz lautet:
Unterschiedlichkeit bedeutet Vielfalt. Vielfalt bietet eine Chance zur Entwicklung gegenseitiger Toleranz und Verständnis.